Bald geht es los!


Hallo zusammen,

hier auf meinem kleinen Blog werde ich ein wenig über mein Kapstadt-Abenteuer berichten. Zuerst ein riesen Dank an Daniel, der mir die Möglichkeit auf unserer Zugseite eingerichtet hat!

Der Countdown läuft! Am 04.03.2016 fliege ich los nach Cape Town und der Tag rückt immer näher. Es gibt noch eine Menge zu tun. Sobald ich es schaffe, etwas von der To-Do-Liste zu streichen, kommen gleich zwei neue Punkte dazu.. Ab nach Kapstadt

Doch einige fragen sich vielleicht: Was macht der Julian eigentlich in Kapstadt und wie hat er das alles organisiert?

Kurz und knapp: Ein Auslandspraktikum bei GROUPON South Africa.

Gründe für ein Auslandspraktikum sind schnell gefunden:

  • Fremdsprachenkenntnisse verbessern
  • internationale Erfahrungen sammeln
  • Kontakte knüpfen
  • neue Kulturen kennen lernen
  • Arbeitserfahrung sammeln
  • den Horizont erweitern
  • und und und..

Die Liste lässt sich lange weiterführen. Doch meiner Meinung nach lässt sich alles unter ein “großes Abenteuer” zusammenfassen.

Auf der Suche nach einem Ziel gibt es viele Möglichkeiten und eine Entscheidung zu treffen ist wirklich schwer! Viele tolle Orte wie Australien, USA oder Kanada sind die ersten Ideen gewesen. Doch durch einen Zufall wurde ich auf Südafrika aufmerksam und habe mich lange damit beschäftigt. Ich habe viele Erfahrungsberichte im Internet gelesen, Youtube-Videos geguckt und war total gefesselt. Ja, ich will ein Auslandspraktikum in Kapstadt machen. Ich bin mit dem Thema auch bei meinem Arbeitgeber sehr offen umgegangen und habe schnell die Möglichkeit für unbezahlten Urlaub erhalten. Die Planungen konnten also konkreter werden. Zuerst habe ich mir gedacht, dass ich das doch sicher alles selber organisieren kann.

www.firststepabroad.com

Tja, sagen wir es mal so: “Einfach ist anders”. Zudem kamen neben dem normalen Arbeitsalltag auch noch meine letzten Uni-Prüfungen dazu. Schließlich habe ich mich über Organisationen informiert, die einem dabei helfen. Es gibt wirklich viele dieser Organisationen, aber kein großes drum herum, Susanne von ‘First Step Abroad – Student and Travel Placements’ wusste sofort worum es mir ging. Da FSA direkt in Kapstadt sitzt, hatte ich direkt ein gutes Gefühl und die Kommunikation war von Anfang an sehr persönlich. Ich habe also meine Unterlagen zusammengestellt und los ging´s. Susanne hat mich vorgewarnt, dass im Dezember/Januar Sommerferien in Südafrika sind und sich somit die Rückmeldungen von Unternehmen verzögern können. Doch dann kam die Mail und die Frage: “Hast du Zeit für ein Skype-Interview mit GROUPON?” Puh die Aufregung vor dem Gespräch war groß und die Internetverbindung nicht die Beste. ‘Hast du das jetzt richtig verstanden?’ – ‘Das Wort habe ich schon mal gehört, aber was heißt das nochmal?’ – aber das Gespräch lief gut, war sehr angenehm und interessant. ‘Na hoffentlich hat es gereicht.’ Ein paar Tage später gab es dann zum Glück die Zusage, dass ich ab dem 22.03. bis zum 15.07. ein Praktikum bei GROUPON machen kann. Dann ging alles ganz schnell. Susanne bombardierte mich mit Mails – Englischkurs aussuchen und ab dem 07.03. buchen, Unterkünfte angucken und buchen, Flüge heraussuchen und buchen und und und.. innerhalb weniger Tage stand alles fest.

Nun dauert es nicht mehr lange und es geht los. Täglich steigt die Aufregung, aber ich freue mich riesig auf mein Abenteuer – once in a lifetime! Die wichtigsten Dinge sind nun organisiert und am 04.03. steige ich ins Flugzeug. So einige Aktivitäten habe ich mir schon überlegt, die ich gerne machen möchte, aber die plane ich dann vor Ort.

Ich halte euch hier auf dem Laufenden und hoffe auch das ein oder andere Video zu erstellen und fantastische Fotos zu machen.

Beste groete en bye vir nou, (Beste Grüße und bis bald)

euer Julian